Uwe Klingsbigl geht

von

Wie wir brandaktuell erfahren haben, wird DI (FH) Uwe Klingsbigl das Unternehmen verlassen und sich ab sofort außerhalb der Rexel/Regro Unternehmensgruppe neu orientieren.
In unmittelbarer Folge übernimmt nun Rexel Österreich Geschäftsführer Robert Pfarrwaller interimistisch die Funktionen der Vertriebsleitung bei Regro. Sobald ein Nachfolger für Klingsbigl gefunden wurde, werden wir natürlich sofort darüber berichten.

Related Posts

0 Kommentar

Robert aus Tirol 30. September 2016 - 15:49

Schade ich hatte wenige Cefs in meinem bisherigen Arbeitsleben aber dieser gehörte bestimmt
zu den Allerbesten sei es menschlich oder kompetenter seite .Alles gute weiterhin

Antworten
O.S. 26. September 2016 - 18:49

[quote=A.E]Traurig, sehr traurig solche Menschen ziehen zu lassen und nicht an dem menschlichen, welches Uwe verkörpert, fest zu halten[/quote]
“Was Besseres kommt selten nach!”

Antworten
the brain 26. September 2016 - 18:37

Ich kann mich allen positiven Kommentaren nur anschließen!
Ich wünsche dir auf diesem Wege alles Gute.

Antworten
X.X 26. September 2016 - 18:12

Wirklich schade, ein toller Chef, Kollege und vor allem ein wertvoller Mensch geht dem Unternehmen verloren!

Antworten
Konfuzius 26. September 2016 - 17:05

Konfuzius sagt: Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen.

Antworten
Die Redaktion 26. September 2016 - 12:03

Sehr geehrte i-Magazin-User!
Auch wenn einzelne Meldungen bei manchen Usern zu emotionalen Wellen führen können, möchten wir Sie ersuchen, jene Punkte, die in der »Netiquette« dieser Plattform angeführt sind, einzuhalten – insbesondere:
• haben Beleidigungen hier nichts verloren
• und darüber hinaus dürfen Verleumdungen oder Verdächtigungen sowie inhaltslose Behauptungen jeglicher Art bei uns nicht verbreitet werden!
Vielen Dank für Ihr Verständnis!
[b]Die Redaktion[/b]

Antworten
philips 26. September 2016 - 9:25

[quote=A.E]Traurig, sehr traurig solche Menschen ziehen zu lassen und nicht an dem menschlichen, welches Uwe verkörpert, fest zu halten[/quote]
Da scheint die Führungsetage nicht besonders “hell” zu sein, obwohl sie aus der Lichtbranche kommt. 🙂

Antworten
M: 26. September 2016 - 7:51

Ich wünsche Uwe, dass er bald wieder einen Job bekleiden kann, wo er seine fachlichen und menschlichen Qualitäten anwenden kann. Wie im Sport, so im Job. Ein harter Kämpfer und Arbeiter mit Herz und Handschlagqualität.
Danke für die lange und gute Zusammenarbeit, ohne Dich wären wir sicher nicht dort, wo wir heute sind.
Alles Gute für Deine Zukunft!

Antworten
A.E 26. September 2016 - 6:59

Traurig, sehr traurig solche Menschen ziehen zu lassen und nicht an dem menschlichen, welches Uwe verkörpert, fest zu halten

Antworten
Wolfgang Briem 26. September 2016 - 6:39

Uwe war stets ein verlässlicher Partner, offen und direkt in der Kommunikation, mit viel Handschlagqualität, Wissen über den Markt und die Branche. Ich habe diese in Summe seltenen Qualitäten sehr geschätzt. Ich wünsche ihm alles Gute für die nächsten Schritte.

Antworten
xx 26. September 2016 - 4:58

Schade das Uwe Klingsbigl die REGRO verlassen hat. Es waren wunderschöne Jahre der Zusammenarbeit. Ein Mann mit “Handschlag”-Qualität! Ich wünsche Herrn Klingsbigl alles Liebe und Gute für die Zukunft und hoffe, dass wir uns wieder über den Weg laufen.

Antworten
G.R. 24. September 2016 - 17:41

Danke dem i-Magazin für diesen Bericht. Wenigstens wissen wir nun warum sich viele in der R-Gruppe dermaßen außergewöhnlich verhalten haben, das es schon auffällig war. Wäre noch wissenswert, warum Herr Klingsbigl das Unternehmen verlassen wird.

Antworten
S 24. September 2016 - 16:12

Es hätte keinen besseren Mann für Regro geben können, der das Umternehmen in den letzten Jahren in die Zukunft steuerte. Mit Uwe Klingsbigl geht eine Persönlichkeit, die es trotz Konzernzielen und Vorgaben geschafft hat Vertrauen, Integrität und Loyalität zu leben und weiterzugeben.
Danke für den gemeinsamen Weg den du uns geführt und begleitet hast!

Antworten
Statthaler Gerold 24. September 2016 - 15:51

Hallo Uwe, schade, alles gute von den Stattes

Antworten
P.S. 24. September 2016 - 13:00

Seit Beginn meiner Tätigkeit in der R-Gruppe habe ich Sie, Hr. Klingsbigl als verständnisvolle u. kompetente Führungskraft kennen gelernt.
Ich wünsche Ihnen alles Gute und bewundere Ihre Art Mitarbeiter zu führen.
Schade, dass ich mich nicht pers. verabschieden konnte.
Ich hoffe, dass durch Ihre Veränderung die soziale Komponente in diesem Unternehmen nicht verloren geht.
Beste Grüße und alles Gute für die Zukunft.

Antworten
Helmut Wipplinger 24. September 2016 - 9:38

Lieber Uwe,
wir kennen uns seit deinem ersten Arbeitstag bei REGRO Klagenfurt, gefühlt ca. 200 Jahre her… War mir immer eine Ehre mit dir zusammenzuarbeiten! Bin schon gespannt, wo du wieder auftauchst – hoffentlich nicht bei einem Mitbewerber, das wäre schlecht für uns…
Alles Gute!

Antworten
B.G. 24. September 2016 - 7:32

Sehr schade für REGRO; Wünsche UWE alles Gute für seine neuen beruflichen Herausforderungen – ein Mann mit Handschlagsqualität, mit Ambitionen und Visionen!

Antworten
A.P. 23. September 2016 - 21:13

Gratulation an das I-Magazin !!
Zumindest bekommt man hier aktuelle Infos.
Wenn schon alle Regro-Mitarbeiter einen Maulkorb verpasst bekommen.
Weiter so!!

Antworten
Elektro Franz 23. September 2016 - 21:08

Schade, einer der wenigen mit Rückgrat verlässt die Rexel-Gruppe.
Alles Gute aus NÖ

Antworten
Joachim Hoitsch 23. September 2016 - 19:18

Danke für die GUTE Zusammenarbeit, viel Erfolg für die Zukünft !

Antworten
Franz Krautgasser 23. September 2016 - 17:45

Ich wünsche UWE alles Gute und einen erfolgreichen Neubeginn. Danke für die sehr gute Zusammenarbeit.

Antworten
EMK Elektrotechnik 23. September 2016 - 16:36

EMK Elektrotechnik : Alles Gute aus Kärnten. Danke für die tolle Zusammenarbeit.

Antworten
E-Tirol 23. September 2016 - 14:45

Alles Gute aus Tirol. Sehr bald schaut es wieder sehr viel besser aus.

Antworten
Arno Nym 23. September 2016 - 8:07

Sehr schade, ein sehr geschätzter Kollege der Branche, alles gute für die Zukunft!

Antworten
anonym 23. September 2016 - 7:45

Wirklich sehr schade – Ein offener und ehrlicher Ansprechpartner mit Handschlagqualität
Alles Gute für die weitere Zukunft

Antworten
ElektroHeinz 22. September 2016 - 18:33

Wirklich schade, ich wünsche ihm alles Gute

Antworten

Kommentar verfassen