Sonepar eröffnet neuen Standort an branchenbekannter Adresse:

Schritt nach Osttirol

von Sandra Eisner

Wie vor Kurzem bekannt wurde, wird die Sonepar Österreich aus ihrem Standort Klagenfurt heraus eine Zweigniederlassung in Lienz in Osttirol eröffnen.

Die Adresse ist als Großhandelsstandort altbekannt – während das eine französische Unternehmen seine Filiale in der Pfarrgasse in Lienz kürzlich geschlossen hat (siehe i-Magazin-Berichterstattung), eröffnete das andere an derselben Adresse mit den ehemaligen Mitarbeitern des Mitbewerbs eine neue Niederlassung. In der Pfarrgasse werden sich in Zukunft zwei Sonepar-Mitarbeiter – Claudia Kollnig und Albert Prugger – im Innendienst um die Anforderungen der Kunden in Osttirol, Oberkärnten und im angrenzenden Südtirol kümmern. Ebenfalls geplant ist es, eine lokale Warenverfügbarkeit für den täglichen Bedarf der Kunden anzubieten.

Eine Verstärkung der Außendienstmannschaft in der Region wurde ebenfalls bereits angekündigt. Mit Roland Filler als Niederlassungsleiter Klagenfurt und Jürgen Kobald als Regionalverkaufsleiter fällt dieser neue Standort in die Verantwortung von zwei Profis des Elektrogroßhandels.

Von Seiten der Vertriebsleitung begründet Uwe Klingsbigl diesen Schritt mit der guten wirtschaftlichen Entwicklung der Region: „Wir haben in den letzten Jahren eine deutliche Aufwertung des Wirtschaftsstandortes Osttirol gesehen. Diese Entwicklung wurde sicher auch durch den Zuzug namhafter Betriebe aus dem angrenzenden Italien gefördert.“

Nähere Infos folgen nach der für Anfang März geplanten Eröffnung.

www.sonepar.at 

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Zur Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse klicken Sie bitte oben. Durch Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der möglichen Veröffentlichung zu.

4 Kommentare

hansi 11. Februar 2020 - 8:57

Gratulation!
Wo die einen glauben, dass es wichtig ist den Wasserkopf zu vergrößern,
stellen die anderen den Kunden in den Mittelpunkt ihres Wirkens.

Top Entscheidung, viel Erfolg

hansi

Antworten
#sonderbar?!?! 8. Februar 2020 - 3:38

In erster Linie Gratulation an den Sonepar Vertriebsleiter. So geht man mit Märkten und Mitarbeitern um, so lebt man Verantwortung gegenüber den Kunden, und SOZIALE Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern. Obwohl der Rexel CEO fast dreißig Jahre “Erfahrung” in der Lichtbranche sammelte, ging ihm dieses Licht offensichtlich noch immer nicht auf !?!?!? Alles Gute dem Team und zufriedene Kunden…..

Antworten
Gurke 10. Februar 2020 - 16:34

Wahrscheinlich wird der verbliebene Weitblick durch die Betonwüste des 2. Bezirks und die Boni noch mehr eingeschränkt…

Antworten
Schurke 7. Februar 2020 - 13:32

Das Imperium schlägt zurück….

Antworten