Verein für professionelle KNX-Integratoren

von

„Bisher gab es die Nationale KNX-Gruppe und den KNX-User Club. Es gab jedoch keine Vereinigung der professionellen KNX-Systemintegratoren in Österreich – diese Lücke möchten wir nun schließen. Geplant ist, dass die KNX-Professionals dreimal jährlich einen KNX-Tag mit mehreren Kurzseminaren veranstalten. Denn die gegenseitige Unterstützung ist wichtig und darauf wird bei uns größten Wert gelegt!“, erklärt KNX-Professionals Austria Präsident Mario Pascal Necker.

Mitglieder, welche die strengen Qualitätsrichtlinien erfüllen, dürfen das Logo der KNX-Professionals Austria führen. Die KNX-Professionals Austria sind als Verein organisiert. Mit einem Antrag kann der Interessent die Aufnahme beantragen, über die dann der Vorstand entscheidet. Mitglieder, welche die strengen Qualitätsrichtlinien erfüllen, dürfen dann das Logo der KNX-Professionals Austria führen. Zwei der Qualitätsnachweise sind die erfolgreich abgeschlossen KNX-Grund- und Fortbildungskurse, sowie die Konzession für Elektrotechnik. Auch KNX-Systemintegratoren (ohne Konzession) können als außerordentliche Mitglieder beitreten. Für Industrie, Großhändler und Planungsbüros werden ebenfalls Mitgliedschaften angeboten.
Eines der Ziele der KNX-Professionals Austria ist die Erhöhung des Bekanntheitsgrades und der Akzeptanz für das KNX-System innerhalb der Fachwelt, aber auch bei Bauherren. Auch soll mit der Vereinigung eine Plattform zum Erfahrungsaustausch, zum Netzwerken und zur Weiterbildung geboten werden. „Da eine stetige Weiterbildung ein Thema der heutigen Zeit ist und der KNX-Markt sich permanent weiterentwickelt, muss man am Puls der Zeit bleiben“, so Necker weiter.

Der KNX-Professionals Austria Vorstand (V.l.n.r.:) Präsident/Obmann Mario Pascal Necker, Vize-Präsident Rainer Brade, Kassier Wolfgang Burst und Schriftführer Martin Nebenführ. Der Vorstand besteht aus langjährigen Mitgliedern die an KNX-Großprojekten mitgearbeitet haben (wie z.B. dem Flughafen Wien, dem Viertel 2 in Wien, sowie vielen anderen Infrastruktur Zweckbauten). Das Einhalten von rechtlichen Gegebenheiten und Normen, wird durch Experten der Elektrotechnik abgedeckt, welche auch in diesen Bereichen als KNX-Trainer tätig sind. Einige Mitglieder arbeiten in den Prüfungskommissionen bei Lehrabschlussprüfungen mit. Abgerundet wird das Ganze durch die Kooperation mit einer zertifizierten KNX-Schulungsstätte, mit der man in Zukunft auch zertifizierte Ausbildungen, bis hin zur KNX-Trainer Ausbildung, anbieten will.

Ihr Ansprechpartner:
Mario Pascal Necker
Präsident / Obmann
KNX-Professionals Austria

Tel.: 01-2531767
E-Mail: mario.pascal.necker@knx-professionals.org

 

Related Posts

0 Kommentar

Harry Weber 6. November 2016 - 10:38

Ich wünsche ihnen auch viel Erfolg. Denke es mir auch ob man wirklich 3 Clubs braucht. Aber wenn ich mir die beiden anderen Anschaue merkt man von Aktivitäten ziemlich wenig. Ich hoffe sie halten an ihren vorhaben und machen wirklich die Veranstaltungen und sind hoffentlich aktiver wie die anderen.

Antworten
Harald Steindl 31. Oktober 2016 - 10:29

Viel Erfolg der neuen Organisation!
Ohne jetzt süffisant wirken zu wollen, aber verträgt ein kleines Land wie Österreich wirklich DREI verschiedene KNX-Supporter Clubs?
JA, ich verstehe die unterschiedlichen Needs & Wishes von Integratoren, Endkunden und Herstellern aber könnte man das nicht alles unter einem Dach machen und so für alle EINE schlagkräftige Organisation schaffen?

Antworten

Kommentar verfassen