Bei Wind und Wetter an der frischen Luft:

Vitramo Terrassenheizstrahler verlängern die Saison

von David Lodahl
Foto: © Vitramo GmbH

(Bild: Vitramo GmbH)

Im Herbst noch gemütlich draußen sitzen, selbst wenn es kühl ist – das gelingt mit den designstarken und preisattraktiven Heizstrahlern von Vitramo. Die Geräte liefern angenehme Temperaturen durch ihre Infrarotstrahlung. Sie lassen sich vor allem im geschützten Balkon- oder Terrassenbereich einsetzen.

Spielt das Wetter in den kommenden Herbsttagen nicht mehr richtig mit, ist der Sitzplatz draußen trotzdem beliebt. Denn es genügt ein Knopfdruck und die Infrarot-Heizstrahler spenden Wärme. Sie werden ganz einfach an der Wand befestigt, die optimale Montagehöhe liegt bei 2,2 bis 2,5 m.

Besonders einfach funktioniert die Bedienung mit der kostenlosen Smartphone-App (IOS und Android). Mit ihr sind bis zu sechs Geräte stufenlos von 0 bis 100 % per Touch dimmbar. Als zweite Option lässt sich die Wärmestrahlung ganz einfach mit der Fernbedienung regulieren. Sie ist im Lieferumfang enthalten und schaltet das Gerät neben Ein/Aus in sechs fein abgestimmten Heizstufen.

Vitramo bietet drei Heizstrahler-Varianten an, die sich in ihrer Wärmebereitstellung unterscheiden. Der Carbonstrahler verfügt über ein schwach sichtbar glühendes Heizmedium. Bei den anderen Modellen wird eine Oberfläche aus Glaskeramik oder ein sichtbar glühendes Heizmedium eingesetzt.

Alle Geräte haben eine Leistung von 2.000 Watt. Die Gehäuse sind jeweils aus hochwertigem Aluminium gefertigt und in den Farben schwarz und weiß lieferbar.

Weitere Informationen auf www.infrarotheizung-vitramo.de.

(Bild: Vitramo GmbH)

Quelle: Vitramo GmbH

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Zur Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse klicken Sie bitte oben. Durch Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der möglichen Veröffentlichung zu.