Volltreffer: Jetzt ballwurfsicher nach DIN 18032-03


Light Case – Herkules mit LEDs

von David Lodahl

Ruckzuck eingenommen vom roughen Industrial Design und der buchstäblich großen Präsenz, entgeht einem beim ersten Blick auf Light Case womöglich etwas noch Größeres. Also sagen wir’s gleich direkt: Hier sehen wir einen der fortschrittlichsten Hallenstrahler seiner Art – ab sofort auch ballwurfsicher nach DIN 18032-03.

Verantwortlich dafür sind in erster Linie die in 30 Grad-Schritten verstellbaren LED-Einzelmodule dieses lichttechnischen Herkules. Wahlweise zwei, drei, vier oder sechs der bis zu 180 Grad schwenkbaren Module stecken in dem kompakten Gehäuse aus Aluminium-Druckguss. Die Leistung lässt sich dadurch flexibel konfigurieren und kombinieren, je nach Beleuchtungsaufgabe. Die Linsenoptiken aus Polycarbonat ermöglichen unterschiedliche Ausstrahlwinkel und erweitern damit zusätzlich die Flexibilität.

Ob Hochregallager, Produktionshalle, Flughafenlobby oder Verkaufshallen: Die enorme Lichtstärke ist ausgelegt für hohe Decken – wir sprechen hier von bis zu 32 Metern. Dabei sorgen »selbstreinigende« Kühlrippen und die klare Trennung von LED-Einheit und Treiber jederzeit für ein optimales Thermomanagement.

Fabrikhalle mit Deckenbeleuchtung

(Bild: rzb @ Shutterstock)

Hervorragende Energieeffizienz betrachten wir bei Light Case als Selbstverständlichkeit. Ebenso die Attribute, die ihn zum »Industrie-Allrounder« machen, wie die kompromisslose Robustheit, die thermische Belastbarkeit oder die Unempfindlichkeit gegenüber Feuchtigkeit. Aber auch die nahezu werkzeuglose Montage und die Wartungsfreiheit auf Basis der langen LED-Lebensdauer.

Light Case wird von A bis Z im heimischen Bamberger Werk gefertigt, was kundenspezifische Anpassungen bis ins Detail erlaubt.

Jetzt in der Broschüre blättern (HIER)
Produktvideo: Schlau schauen in gut 2 Minuten

Ausführliche Informationen finden Sie auf rzb.de

Quelle: RZB Lighting Austria GmbH

Related Posts

Kommentar verfassen