Sonepar geht in die Verlängerung:

Status als Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter bestätigt

von Sandra Eisner
Foto: © iStock/kupicoo

Der Elektrogroßhändler Sonepar hat sich auf die Einhaltung der Kriterien als Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter prüfen und sein »Authorized Economic Operator«-Zertifikat bestätigen lassen. Damit sichert sich das Unternehmen auch weiterhin Vergünstigungen bei sicherheitsrelevanten Zollkontrollen sowie Vereinfachungen gemäß den Zollvorschriften – zum Vorteil für die Kunden.

Als renommierter nationaler und internationaler Lieferant von Elektroartikeln stehen internationale Transporte bei Sonepar auf der Tagesordnung. Um seinen Kunden im Ausland ebenfalls ein Maximum an Sicherheit und Zuverlässigkeit in der Lieferkette sowie eine schnelle speditionelle Abwicklung garantieren zu können, hat sich das lösungsorientierte Unternehmen bereits vor einigen Jahren als Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (ZWB, engl.: Authorized Economic Operator, AEO) nach dem Zollrecht der Europäischen Union zertifizieren lassen. Die Vorteile: eine deutlich vereinfachte und beschleunigte Zollabwicklung und damit einhergehende Lieferzeitenvorteile auch über die Grenzen Europas hinaus. Den Status hat sich Sonepar nun erneut bestätigen lassen.

Bewilligungsvoraussetzungen für das Zertifikat

Unternehmen, die den Status als Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter er- oder behalten möchten, müssen umfangreiche Voraussetzungen erfüllen. Zu den Kriterien gehören beispielsweise praktische oder berufliche Befähigung, nachweisliche Zahlungsfähigkeit, angemessene Sicherheitsstandards sowie die Einhaltung von zoll- und steuerrechtlichen Vorschriften. Sonepar hat der Überprüfung standgehalten und kann das Zertifikat auch weiterhin deutschlandweit für alle Standorte nachweisen: den Status AEO-C (customs, engl. für Zoll) für zollrechtliche Vereinfachungen für die Regionen Nord-Ost und Süd und den Status AEO-F (full, engl. für »voll«) für die Standorte der Region West. Diese kombinierte Bewilligung umfasst sowohl die zollrechtlichen Vereinfachungen des Status AEO-C als auch die sicherheitsrelevanten Bedingungen des Status AEO-S (security, engl. für Sicherheit).

Vorteile insbesondere für Kunden

Da Unternehmen mit der Auszeichnung AEO-S als besonders zuverlässig und vertrauenswürdig gelten, profitieren sie von effizienten und günstigeren Verzollungsprozessen. Es finden deutlich weniger Prüfungen von Waren und Unterlagen statt. Auch das Luftfahrtbundesamt belohnt die Zertifizierung und listet Zugelassene Wirtschaftsbeteiligte als sogenannte »bekannte Versender«. „Dadurch können wir bestellte Komponenten aus unserem Lager direkt zum Flugzeug liefern, Bestellungen sind innerhalb von nur fünf Stunden versandfertig. Ohne Zertifikat kann dieser Prozess bis zu 96 Stunden dauern“, erklärt Ingolf Coers, Geschäftsführer Supply Chain der Sonepar Deutschland GmbH. „Der AEO-Status steht im Einklang mit unserem Bestreben, einen individuellen, bedarfsorientierten Service zu bieten. Und es sind vor allem die Kunden, die von der vorrangigen Behandlung bei den Zollkontrollen profitieren, denn sie können die bestellten Waren schnell und sicher in Empfang nehmen.“

Weitere Informationen auf: www.sonepar.de

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Zur Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse klicken Sie bitte oben. Durch Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der möglichen Veröffentlichung zu.