Elux' Max-Lichtleiste:

Umrüsten leicht gemacht

von Sandra Eisner
Foto: © Elux

Aufmerksamen i-Magazin-Lesern wird nicht entgangen sein, dass Elux kürzlich eine clevere Neuheit angekündigt hat. Ewald Haring, der visionäre Kopf hinter Elux, gibt uns nun Einblicke in die neueste Innovation des Unternehmens – die Lichtleiste »Max«. Die Entwicklung – mit bahnbrechendem Potenzial – verspricht eine unkomplizierte Umrüstung von herkömmlichen Leuchtstofflampen auf moderne LED-Technik, ohne die Notwendigkeit eines kompletten Austauschs der Leuchteinheiten.

Die Beleuchtungsbranche steht vor einem Paradigmenwechsel. Mit dem gesetzlichen Aus für Leuchtstofflampen suchen Fachleute und Verbraucher gleichermaßen nach nachhaltigen und wirtschaftlichen Alternativen. Elux, bekannt für seine Beleuchtungslösungen, stellt sich dieser Herausforderung mit einer Innovation, die das Potenzial hat, den LED-Markt zu revolutionieren. Ewald Haring spricht mit uns über die Entstehung der Lichtleiste »Max«, ihre – aus seiner Sicht – einzigartigen Vorteile und wie sie die Umrüstungsproblematik von Millionen von Leuchten lösen könnte.

Herr Haring, unsere Leserinnen und Leser sind voller Vorfreude seit unserer letzten Ankündigung über die Innovation, die Elux in den Beleuchtungsmarkt einführen wird. Ist es nun so weit, dass Sie das Geheimnis lüften können?

Ewald Haring: Ganz genau. Mit dem gesetzlichen Aus der Leuchtstofflampen stehen viele vor der Herausforderung, ihre alten T5- und T8-Leuchten auf moderne LED-Technologie umzurüsten. Dieser Bedarf ist nicht nur eine technische Notwendigkeit, sondern auch ein ökologisches Muss. Wir bei Elux haben eine Lösung entwickelt, die sowohl praktikabel als auch kosteneffizient ist.

Aber dieser Markt ist ja nicht neu – der eine oder andere Ihrer Mitbewerber bietet bereits ähnliche Lösungen an.

Haring: Das stimmt, die gängigen Ansätze sind entweder der komplette Austausch der Leuchten oder der Einsatz von Retro-Fit-Leuchtmitteln. Beide Methoden haben ihre Nachteile, sei es die Kostenintensität oder die mangelnde Passgenauigkeit bei Einbauleuchten sowie die Notwendigkeit, die Decke neu zu streichen oder aufwendige Montagearbeiten bei Aufbauleuchten. Retro-Fit-Lösungen sind zudem oft nicht förderfähig und beeinträchtigen die Lichtausbeute und elektrische Zertifizierung der bestehenden Leuchten.

Welche Innovation bringt Elux nun auf den Markt, um diese Probleme zu lösen?

Haring: Wir präsentieren die Lichtleiste Max. Diese extrem dünne Lichtleiste lässt sich schnell und ohne großen Aufwand in bestehende Leuchten integrieren. Sie ist eine eigenständige Leuchte mit integriertem Treiber, die mittels Magnet einfach anstelle der alten Leuchtstofflampe eingesetzt wird. Das erspart den Umbau der vorhandenen Leuchte. Der Anschluss ist rein elektrisch und die Installation dauert nur wenige Minuten. Zudem ist die Lichtleiste Max als eigenständige LED-Leuchte förderfähig.

Screenshot: Elux

Das klingt nach einer Lösung, die viele unserer Leser interessieren dürfte.

Haring: Absolut. Die Lichtleiste Max bietet zahlreiche Vorteile. Die bestehenden Leuchten können erhalten bleiben, die Montage ist einfach und der Lichtstrom ist über einen Dip-Switch einstellbar. Die Umrüstung ist förderfähig und stellt eine kostengünstige Alternative dar. Auf unserer Website www.elux-licht.at finden Interessierte eine detaillierte Beschreibung und ein Montagevideo, das zeigt, wie einfach die Umrüstung auf LED ist.

Herr Haring, wir danken Ihnen für dieses aufschlussreiche Gespräch und sind gespannt auf die Resonanz unserer Leserschaft auf die Lichtleiste Max.

Haring: Ich danke Ihnen und freue mich über das Interesse. Wir sind überzeugt, dass die Max-Lichtleiste viele unserer Kunden bei der Umrüstung ihrer Beleuchtung unterstützen wird.

Weitere Informationen auf: www.elux-licht.at

Alle Screenshots: Elux

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Zur Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse klicken Sie bitte oben. Durch Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der möglichen Veröffentlichung zu.

Unseren Newsletter abonnieren - jetzt!

Neueste Nachrichten aus der Licht- und Elektrotechnik bestellen.