Ab sofort im Playstore: Die Busch-free@home-App

von Sandra Eisner
zum Firmenprofil

service apps 150x free at home linke spalte jpgAlles ist möglich
Die einzigartige App wurde speziell für Busch-free@home entwickelt. Sie kann zum Projektieren auf Laptops mit Windows oder OSX sowie auf Tablets mit iOS oder Android genutzt werden. Das spätere Bedienen ist zusätzlich mit iOS oder Android Smartphones möglich.

Einfach installiert – noch einfacher zu bedienen
Die Bedienung der Busch-free@home-App ist für den Einsatz im täglichen Leben optimiert. Durch das System führt der sogenannte Wizzard. Die wichtigsten Funktionen werden sehr übersichtlich mit verständlichen Symbolen selbsterklärend dargestellt. Für maximale Sicherheit lässt sich ein persönliches Passwort beim Anmelden aktivieren. So ist die Haussteuerung bestens vor unerlaubten Zugriffen geschützt.

Intuitiv bedienbar
Die Busch-free@home-App ist leicht verständlich. Zu Beginn werden alle in den Räumen vorhandenen Geräte auf dem Display aktiviert und schon können die persönlichen Lieblingseinstellungen per Drag & Drop vorgenommen werden.

  • Erster Schritt: das Haus
    Zunächst wird der Grundriss mit den Räumen angelegt.
  • Zweiter Schritt: das Identifizieren
    Die App erkennt die jeweils vorhandenen Schalter und Geräte und ordnet sie den Räumen zu.
  • Dritter Schritt: das Verknüpfen
    Zum Schluss lassen sich die Elemente nach Wunsch und Bedürfnis kombinieren.

Einfaches Einrichten
Mit der Busch-free@home-App können Szenen nach Wunsch eingestellt werden. Dabei hilft die Assistenzfunktion. Zum Beispiel können so Leuchten und eine bestimmte Stellung der Jalousie plus Raumtemperatur mit einem Tastendruck abgerufen werden.

zum Playstore
zum Appstore

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Zur Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse klicken Sie bitte oben. Durch Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der möglichen Veröffentlichung zu.

0 Kommentar

Noch kein User 12. Juli 2016 - 7:02

Die Bewertungen der App in den Stores sind ja katastrophal. Wenn man 30sec oder mehr zum Starten braucht ist das sicher nicht hilfreich. Auch das viele Scrollen wird als umständlich empfunden. Vielleicht wäre es besser das UI einmal komplett zu erneuern.

Antworten