Hotellösungen von Jung:

Alles für die Hotelplanung

von Thomas Buchbauer
Foto: © jung.de

Elektroinstallationen in modernen Hotels müssen hohen Ansprüchen an Design, Funktionalität und Bedienkomfort gerecht werden. Jung Lösungen vereinen all diese Aspekte.

Optimaler Komfort für den Gast, mehr Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz für den Betreiber, effektive Arbeitsabläufe für das Personal: Anforderungen, denen Jung mit seinen Hotellösungen professionell begegnet. Von der Lobby über die Hotelflure bis zu den Zimmern vereinen sich zukunftssichere Technik mit ästhetischem Design. Alle Produkte für den Hotelsektor hat Jung übersichtlich im neuen Hospitality-Workbook Jung Stay zusammengefasst. Auf über 300 Seiten gibt das Workbook Überblick über die vielfältigen Lösungen im Hotel (Zum Download). Das Workbook veranschaulicht zahlreiche Möglichkeiten, Elektroinstallation in Hotels jeder Größenordnung umzusetzen. Von der Lichtsteuerung in der Lobby über Hotelcard-Schalter in den Fluren bis zur Rasiersteckdose im Bad der Gästezimmer. Ein umfassendes Portfolio ermöglicht – individuell nach einem Baukastensystem kombinierbar – Hotels nach neuestem Standard zu bauen oder historische Gebäude mit den neuesten technischen Möglichkeiten zu modernisieren. Wie die vielfältige Jung Technik schließlich im Raum wirkt, veranschaulichen die neuen Anwendungsbeispiele in Virtual Reality.

Jung Workbook

Das Workbook Jung Stay bietet alles für die Hotelplanung, inklusive konkreter Detaillisten für eine Vollausstattung. (Bild: jung.de)

Virtuelle Hotelzimmer als 3D-Panorama

Beim Aufenthalt in einem Hotelzimmer ist es wichtig, die Ausstattung schnell zu verstehen. Dies trägt entscheidend zur Zufriedenheit der Gäste bei. Ganz im Sinne der »User Experience« bietet Jung hier konkrete Anwendungsbeispiele an, die verdeutlichen, wie Gäste die Technik unmittelbar verstehen und nutzen können. In virtuellen Touren können Hotelbetreiber, Fachplaner und Architekten durch verschiedene Hotelzimmer gehen und sich davon überzeugen, wie Jung mit durchdachter Ausstattung den Bedürfnissen der Hotelgäste begegnet. Die Hotelzimmer in Virtual Reality sind online unter jung.de/hotel-usecases erlebbar.

Das Hotel planen: Anwendungsbeispiele bieten Hilfestellung

Hotels rüsten ihre Zimmer in den unterschiedlichsten technischen Ausstattungsvarianten aus – von der einfachen Basis bis hin zu gehobenem Luxus. Jeder Gast soll sich wohlfühlen. Gedimmtes Licht, das ideale Raumklima oder die »Zentral-Aus-Funktion«: Von Economy bis Luxury zeigen individuelle Anwendungsbeispiele, wie die einzelnen Komponenten ein stimmiges Bild ergeben und den Aufenthalt des Gastes so komfortabel wie möglich machen. Mit den Use Cases, die ebenfalls unter jung.de/hotel-usecases zur Verfügung stehen, erhalten Planer eines Hotels eine ausführliche Zimmerbeschreibung. Sie finden hier alle Informationen für die Planung eines Hotelzimmers anhand der Ausstattungsbeispiele Economy, Midscale und Luxury. Darin sind die folgenden Informationen zu finden:

  • Grundrisse mit Geräten und Schaltzeichen
  • Komplette Teilelisten
  • Vergrößerte Geräteansichten
  • Wandabwicklungen
  • Verdrahtungen
Tablet & Virtual Reality Brille

Wie die Ausstattungsbeispiele in einem Hotelzimmer wirken, veranschaulichen die 3D-Darstellungen in Virtual Reality: jung.de/hotel-usecases (Bild: jung.de)

Quelle: Albrecht Jung GmbH & Co. KG

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Zur Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse klicken Sie bitte oben. Durch Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der möglichen Veröffentlichung zu.