Karall heizt der Branche ein

von Thomas Buchbauer
zum Firmenprofil

Günther Hraby und Oliver Karall haben zusammen gefunden. Der easyTherm-GF DI Günther Hraby engagierte den ehemaligen Sonepar-GF und bisherigen Toshiba-Lighting-Vertriebsleiter DACH, Dr. Oliver Karall, nun, um mit ihm gemeinsam, die Position von easyTherm weiter zu stärken. Das burgenländische Unternehmen, das mit seinen Infrarot-Heizsystemen sowohl unter den Elektrotechnikern als auch unter den Konsumenten immer mehr Befürworter und Fans findet, will nach dem Abgang von Reinhard Burger in der Geschäftsführung mit Oliver Karall, noch intensiver als es ohnehin bereits der Fall war, für die Argumente der Infrarotheizungen eintreten und dem Konzept zum Erfolg verhelfen.
Als Hraby an Karall herantrat, um ihn für seine Sache zu gewinnen, war für Karall rasch klar, dass es nach dem Verkauf von Toshiba-Lighting auf internationaler Bühne, für ihn nur eine berufliche Alternative gibt – Karall dazu: „Ich wechsle zu easyTherm, weil es zum einen ein tolles Unternehmen ist und weil es zum anderen eine große Idee zum idealen Zeitpunkt verkörpert: Ein innovatives Produkt, das die behagliche Strahlungswärme eines Kachelofens mit geringstem Installationsaufwand und geringen Verbrauchs- und null Betriebskosten vereint. Einfach – easy!“
Gerade jetzt ist auch die »Stromwelt« dabei, immer dezentraler zu werden. Das führt laut easyTherm zu ungeahnten Möglichkeiten – z. B. Stromerzeugung mit Photovoltaik, Speicherung in der hauseigenen Batterie und effizienter Eigenverbrauch mit innovativer Infrarotheizung – für easyTherm der beste Weg energieautark zu werden. „Mit anderen Heizsystemen ist man dann am sprichwörtlichen »Holzweg« angelangt – und das ist nicht umweltfreundlich gemeint (schmunzelt). Außerdem freue ich mich, wieder bei einer unternehmergeführten Firma zu sein. Dies stellt für mich die klare Zukunft dar – sowohl wirtschaftlich als auch menschlich!“
Für Günther Hraby waren neben der menschlichen Komponente vor allem auch die Qualifikationen von Dr. Karall ausschlaggebend, um ihn für eine Zusammenarbeit zu gewinnen. „Wenn Du Qualität kriegen kannst, sollst Du Qualität nehmen. Dieser Satz gilt für die Kunden von easyTherm, für die Ausgangsmaterialien sowie den Fertigungsstandard unserer Produkte und natürlich insbesondere auch für unsere Mitarbeiter. Dr. Oliver Karall verkörpert geradezu den Begriff Qualität in Vertrieb und Geschäftsführung sowie in seiner Menschlichkeit. Seine internationalen Erfahrungen schätzen wir ebenso. Wir sind stolz darauf, dass wir zusammengefunden haben und werden gemeinsam vor allem das Wichtigste vorantreiben: das Generieren von Kundennutzen“, unterstreicht Hraby und fügt dem stellvertretend für die gesamte easyTherm-Belegschaft noch abschließend mit einem Lächeln im Gesicht hinzu: „Herzlich willkommen, Oliver!“ Eine herzliche Begrüßung, wie es eben nur in unternehmergeführten üblich ist.

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Zur Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse klicken Sie bitte oben. Durch Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der möglichen Veröffentlichung zu.

0 Kommentar

Graf-Zoufal 11. September 2015 - 12:54

Jetzt ist es vorbei mit dem Harley fahren und Nichts tun. Ab sofort wird wieder gearbeitet, wie schon lange nicht mehr. Alles Gute, Thomas.

Antworten
Dieter 9. September 2015 - 19:22

Viel Erfolg in der neuen Tätigkeit.

Antworten