evon Smart Home:

Programmierfreies Smart Home System mit zentraler Verkabelung

von David Lodahl
Foto: © evon Smart Home GmbH

Bereit für die Zukunft. Smart Home Projekte mit evon Smart Home können ab sofort noch effizienter und einfacher umgesetzt werden, da das System dem Elektroprofi durch die Installationsweise der Zentralverkabelung eine schnelle Konfiguration ohne Programmieraufwand sowie eine hohe Betriebssicherheit durch die patentierte Autarkfunktion bietet.

Keine Programmierkenntnisse erforderlich bei der Smart Home Installation und Inbetriebnahme durch den Elektroprofi.

Bereits nach Installation sind die Basisfunktionen des Systems (Licht ein/aus, Jalousie auf/zu …) verfügbar. Für die Verkabelung empfiehlt der Hersteller Installationskabel für Fernmeldeanlagen F-vYAY (von 2x2x0,5 bis 20x2x0,5 lt. Norm: ÖVE K35) oder J-Y(ST)Y (von 2x2x0,6/0,8 bis 20 x2x0,6/0,8 lt. Norm: DIN VDE 0815). Die Verwendung von Netzwerkkabeln wie z.B. CAT5, 6 oder 7 oder herkömmlichen Installationskabeln ist möglich, wird jedoch aufgrund des Mehraufwands bei der Installation nur bedingt empfohlen.

Anordnung der Elemente im Schaltschrank: Klemmen im obersten Bereich, evon Smart Home Module im mittleren Bereich und herkömmliche Verteilerkomponenten wie FIs und Leitungsschutzschalter im unteren Bereich. (Foto: evon Smart Home GmbH)

Der Schrankaufbau für evon Smart Home

Alle evon Smart Home Module werden auf der Hutschiene montiert, mit 24V versorgt und mit Steckverbindungen verbunden. Der Aufbau im Verteiler sollte mit dem evon Smart Home Controller oben mittig begonnen werden. Der evon Smart Home Controller ist das zentrale Element, das Herz des Smart Home Systems und ist zugleich für die Koordination aller Szenen im Haus verantwortlich. Der Controller ist in zwei unterschiedlichen Ausführungen, in einer Standardvariante und mit Quad Core CPU für mehr als 30 smartCom Module und der Anbindung von mehr als einem Technologiemodul, erhältlich. Der Platz links im Verteiler wird für Technologiemodule (Sound oder Zutritt) reserviert.

Der evon Smart Home Controller ist das zentrale Element im Smart Home System. (Foto: evon Smart Home GmbH)

Kein spezielles Tastermaterial ist notwendig

Durch die patentierte Autarkfunktion der intelligenten Funktionsmodule gewährleistet das System dem User einerseits Ausfallsicherheit und andererseits die Aufrechterhaltung der Basisfunktionen im eigenen Zuhause. Jeder Taster, der potentialfrei tastet, kann verwendet werden. Der Hersteller empfiehlt beispielsweise den Berker Gruppen-Wippentaster mit 4 Schließerkontakten oder das Jung Tastersensor-Modul 24 V 4 Kanal mit 8 Schaltpunkten.

Konfigurieren ist das neue Programmieren

Der Smart Home User passt sein Zuhause durch einfache Konfiguration mittels Wenn-Dann Szenen an sein Nutzerverhalten und seine Bedürfnisse an. Eine Vielzahl an Erweiterungen wie z.B. Vaillant, Amazon Alexa, Daikin, Husqvarna Automower, Sonos, netatmo, e-Key, usw. stehen dem User zur Verfügung und das System wird vom Hersteller laufend erweitert.

Einfach, modern und übersichtlich … so lässt sich die evon Smart Home App mit nur 3 Wörter beschreiben. Verwendet werden kann die App auf allen modernen Smartphones und Tablets (iOS & Android) und ist kostenlos im jeweiligen App-Store erhältlich. Über die App kann der User alles verwalten und steuern, was mit dem evon Smart Home Controller verbunden ist und die Verbindung zum Zuhause ist immer verschlüsselt und passwortgeschützt. Mit einem einfachen Update bringt man die App wieder auf den neuesten Stand und die neuesten Funktionen können sofort genutzt werden.

Einbindung von Drittsystemen

Das Smart Home System lässt sich mit einer Reihe von Komponenten anderer Hersteller erweitern. Die Integration wurde vom Hersteller so vorbereitet und im System hinterlegt, dass diese ohne Programmierkenntnisse erfolgen können. Dazu zählen unter anderem Wärmeerzeuger von Vaillant, Klimageräte von Daikin, Zutrittskontrollsysteme von ekey, PV- Lösungen von Fronius oder Rauchwarnmelder von Ei Electronics. Weitere Systeme folgen.
Bereits ab dem nächsten Release 2.7. kann das Smart Home System um ausgewählte Funkkomponenten aufgrund der EnOcean Integration erweitert werden.

evon Smart Home Premium Partner profitieren von vielfältigen Vorteilen, wie bei Schulungen, bei der Planung von Smart Home Projekten und bei der Verkaufsunterstützung.

Jetzt Partner werden:  evon-smarthome.com

Quelle: evon Smart Home GmbH

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Zur Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse klicken Sie bitte oben. Durch Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der möglichen Veröffentlichung zu.