Geschlossene Geräte zur Raumluftdesinfektion

Signify erweitert sein UV-C-Angebot

von David Lodahl
Foto: © Signify GmbH

Die Erweiterung des Produktportfolios umfasst mit dem Philips Desinfektionsgerät UVCA200 auch mobile Lösungen.(Bild: Signify)

Mit der decken- oder wandmontierten Lösung Philips Active Air SM310C sowie dem mobilen UV-C-Gerät Philips UVCA200 können Gewerbe und öffentliche Einrichtungen die Luft in ihren Räumlichkeiten wirksam desinfizieren, ohne dabei den regulären Betrieb zu unterbrechen.

Signify führt neue professionelle Philips UV-C-Desinfektionsprodukte in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein. Diese ergänzen das bestehende UV-C-Portfolio, das für den professionellen Einsatz bereits diverse Leuchten für die Desinfektion oberer Lufträume sowie Lichtleisten zur Entkeimung von Oberflächen und Desinfektionskammern für den Einsatz bei Gegenständen und Equipment beinhaltet. Die beiden neuen UV-C-Produkte sind dafür konzipiert, die Raumluft an Orten mit hohem Bedarf an gereinigter und keimfreier Luft kontinuierlich zu desinfizieren. Dabei werden durch die UV-C-Technologie von Signify nicht nur Mikroorganismen wie Bakterien, Pilze und Sporen[1], sondern auch Viren inaktiviert – einschließlich SARS-CoV-2, wie zuletzt mehrfach wissenschaftlich belegt werden konnte.[2]

Sicher und wirksam: Geschlossene Raumluftdesinfektion mit einfacher Handhabung

Das montierte Philips UV-C-Desinfektionsgerät Active Air SM310C inaktiviert Keime in der Raumluft, sobald diese durch das Gerät strömt. Der Gebrauch ist einfach und vor allem sicher: Das UV-C-Licht wird ausschließlich innerhalb des Geräts abgegeben und gelangt nicht nach außen, sodass es zu keiner unbeabsichtigten Exposition kommt. Mit den integrierten Ventilatoren wird die Raumluft in das Innere des Geräts gesaugt und dort einer intensiven Desinfektion unterzogen. Anschließend wird sie wieder freigesetzt und vermischt sich durch natürliche Zirkulation mit der Luft im Raum. So reduziert das Gerät in einem Zimmer von 30 Quadratmetern nach zwei Stunden die Anzahl von Mikroorganismen in der Luft um 90 Prozent.[3] Das Active Air UV-C-Desinfektionsgerät ist kompakt, lässt sich an der Decke oder einer Wand montieren und stellt somit gerade für die Installation in kleineren Räumen mit niedrigeren Decken (2,5 Meter und weniger) eine sinnvolle Lösung dar, beispielsweise in Büros und Besprechungsräumen, aber auch in Pausen- oder Sanitärbereichen. Es kann einfach per Plug & Play an einer herkömmlichen Steckdose angeschlossen werden.

Mobil und flexibel: Für jedes Einsatzgebiet die passende Lösung

Eine weitere Neuheit ist das freistehende und mobile Philips UV-C-Luftdesinfektionsgerät UVCA200. Es verfügt über einen leistungsstarken Ventilator, der die Raumluft kontinuierlich in das Gehäuse hineinsaugt und dort dem UV-C-Licht aussetzt. An der Oberseite tritt die saubere Luft dann wieder aus. In nur zwei Stunden (bei Abdeckung eines Umkreises von 28 Quadratmetern) können so bis zu 90 Prozent der Mikroorganismen in Räumen von einer Größe bis zu 80 Kubikmetern inaktiviert werden[4]. Da anwesende Personen dem UV-C-Licht nicht direkt ausgesetzt sind, ist die Verwendung auch ohne Unterbrechung der Geschäftsaktivitäten oder des Unterrichts möglich. Die Steuerung erfolgt per intuitivem Touch-Display und bietet drei verschiedene Leistungsstufen, die einen leisen Betrieb von unter 40 Dezibel ermöglichen, sowie eine Timer-Funktion und eine Kindersicherung. Mit seinem kompakten und modernen Design lässt sich das UV-C-Desinfektionsgerät in jedem Raum und zu jeder Inneneinrichtung passend aufstellen. Dank kleiner Rollen ist es frei beweglich und flexibel platzierbar. Als praktische und dabei sichere sowie wirkungsvolle Lösung eignet es sich für eine Vielzahl von Anwendungsgebieten, unter anderem in Schulen und Kindergärten, in Praxen, Friseursalons, im Einzelhandel oder in der Gastronomie.

„Mit unseren neuen Philips UV-C-Produkten für die Raumluftdesinfektion können wir die belegte Schutzwirkung der UV-C-Technologie dank der geschlossenen Konstruktion nun auch als praktische und flexible Plug & Play Lösung anbieten“, so Christian Goebel, Sales Director Public bei Signify DACH. „Wir sind sehr stolz darauf, so auch kleineren Gewerben und öffentlichen Einrichtungen wie Schulen und Kitas eine wirkungsvolle Unterstützung bei der Bekämpfung der Pandemie und darüber hinaus zu ermöglichen.“

Signify ist seit mehr als 35 Jahren wegweisend in der UV-Technologie und kann nachweislich auf die Entwicklung und Anwendung innovativer UV-C-Desinfektionslösungen zurückblicken.

Weitere Informationen auf www.lighting.philips.de


[1] Malayeri et al., Fluence (UV Dosis) Required to Achievement Incremental Log Inactivation of Bacteria, Protozoa, Viruses and Algae, 2016.

[2] Gemäß den Ergebnissen eines Labortests, der von Innovative Bioanalysis, einem CAP, CLIA, AABB zertifizierten Sicherheitsreferenzlabor, in einem Raum mit ausreichender Luftzirkulation durchgeführt wurde. Weitere Informationen können dem Testbericht entnommen werden. Die deutliche Wirkung der Philips UV-C Geräte zur Raumluftdesinfektion gegenüber Keimen einschließlich SARS-CoV-2 konnte jüngst auch in einer Studie von Fraunhofer belegt werden.

[3] Prof. Waclaw Dabrowski Institute of Agriculture and Food Biotechnology – State Research Institute. Beurteilung der Wirksamkeit von Luftdesinfektion mit dem Gerät: SM310C 2xTUV PLL 60W HFS Luftdesinfektionslampe.

[4] Henan Zhongke Lianchuang Test Service Co., Ltd Testfazit: Das Philips UV-C-Luftdesinfektionsgerät UVCA200 wurde jeweils für 60 Minuten und 120 Minuten in der Prüfkammer mit 80 m³ betrieben; die Inaktivierungsrate natürlicher Bakterien betrug ≥90 % bei jedem Test und entsprach damit den Anforderungen von WS/T648-2019ff (Allgemeine hygienische Anforderungen) an ein Luftdesinfektionsgerät.

Quelle: Signify GmbH

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Zur Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse klicken Sie bitte oben. Durch Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der möglichen Veröffentlichung zu.