CeBIT 2015: Rittal kehrt zurück

von Thomas Buchbauer

Im Jahr 2015 feiert Rittal die 25. Teilnahme an der internationalen IT-Leitmesse CeBIT. Vom 16. bis 20. März 2015 präsentiert sich das Unternehmen in Halle 12, die Veranstaltungsort für eine fünftägige DatacenterDynamics-Konferenz ist. Nach einer Auszeit im Vorjahr überzeugte Rittal die klare Ausrichtung der Messe als internationale Business-Plattform.

Dirk Miller ist Geschäftsbereichsleiter Marketing bei Rittal. Foto: Rittal GmbHDie weiter voranschreitende Digitalisierung führt branchenübergreifend zu Veränderungen in der gesamten Wirtschaft. Die CeBIT greift diese Entwicklung auf und stellt die Messe in diesem Jahr unter das Motto »d!conomy«. Mit dem Partnerland China ist zudem eine für die IT-Industrie sehr wichtige Wirtschaftsregion mit mehr als 600 Unternehmen auf der Messe vertreten. Für eine hohe Attraktivität sorgt die von DatacenterDynamics durchgeführte Fachkonferenz und Sonderausstellung in Halle 12 zum Thema Rechenzentrum, in dessen Rahmen Rittal aktiv vertreten sein wird. Dies verspricht für alle Experten ein spannendes Umfeld mit zukunftsweisenden Vorträgen zu werden.

„Wir freuen uns darauf, dem internationalen Fachpublikum auf der CeBIT unsere marktführenden Produkte und Lösungen rund um den Aufbau und den Betrieb von Rechenzentren zu präsentieren. Unseren Kunden und Partnern sowie allen Fachbesuchern werden wir in einem völlig neuen Umfeld ein eindrucksvolles und innovatives Portfolio zeigen. Mit ihrem klaren Fokus auf Geschäftskunden ist die CeBIT für uns eine sehr effiziente Dialogplattform”, erläutert Dirk Miller, Geschäftsbereichsleiter Marketing bei Rittal.

Auf der CeBIT 2015 positioniert sich Rittal als kompetenter und zuverlässiger Partner für Komponenten, Systeme sowie Lösungen zum Aufbau und Betrieb von Rechenzentren. Die Infrastrukturlösungen umfassen Produkte wie IT-Racks, Lösungen für die Klimatisierung und Stromverteilung bis hin zum kompletten Rechenzentrum im Container. Das Thema Industrie 4.0 spielt bei dem gezeigten Portfolio eine wichtige Rolle, da eine effiziente IT-Infrastruktur die Grundlage zukünftiger Produktionsanlagen bildet.

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Zur Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse klicken Sie bitte oben. Durch Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der möglichen Veröffentlichung zu.