LG schließt sich der Kampagne »Business Ambition for 1,5°C« an:

Ehrgeiziges Ziel

von Sandra Eisner
Foto: © LG Electronics zum Firmenprofil

LG Electronics (LG) hat seine Absicht bekannt gegeben, wissenschaftlich fundierte Ziele zu setzen, um die Treibhausgasemissionen (THG) in der Anwendungsphase der wichtigsten LG-Produkte bis 2030 zu reduzieren. Damit ist LG das erste koreanische Unternehmen, das sich an der globalen Kampagne »Business Ambition for 1,5°C« beteiligt. An der Kampagne, die von der Initiative Science Based Targets (SBTi) mit Unterstützung des CDP, des United Nations Global Compact (UNGC), des World Resources Institute (WRI) und des World Wide Fund for Nature (WWF) geleitet wird, beteiligen sich fast 700 globale Unternehmen.

LG kündigte bereits 2019 seine Initiative »Zero Carbon 2030« an und verpflichtete sich damit, die Gesamtmenge der direkten und indirekten Kohlenstoffemissionen, die während des Produktionsprozesses entstehen, um 50 Prozent gegenüber dem Referenzjahr 2017 zu reduzieren. Mit seiner Teilnahme an der Kampagne »Business Ambition for 1,5°C« setzt sich LG ein neues Ziel, um auch die Treibhausgasemissionen zu reduzieren, die während der Nutzungsphase von Produkten wie Kühlschränken, Waschmaschinen und Klimaanlagen entstehen – eine weitaus größere Herausforderung. Aus dem diesjährigen Bericht von LG an das CDP geht hervor, dass mehr als 80 Prozent der Treibhausgasemissionen des Unternehmens auf die Nutzungsphase der wichtigsten Produkte entfallen.

Die von SBTi geförderten wissenschaftsbasierten Ziele stehen im Einklang mit den neuesten Forschungsergebnissen und den Anforderungen des Pariser Abkommens, die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Das Ziel von LG zur Reduzierung der Kohlenstoffemissionen im gesamten Produktionsprozess von der Herstellung bis zur Nutzung bis 2030 wird vom SBTi auf der Grundlage wissenschaftlicher Daten überprüft und validiert.

„Die aktuellen Aktivitäten von LG stehen im Einklang mit unserer mittel- bis langfristigen ESG-Strategie, umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen für künftige Generationen zu produzieren”, sagt Kim Joon-ho, Executive Vice President und Leiter des Quality Management Center von LG Electronics. „LG arbeitet aktiv an Umweltlösungen, die sich auf die Themen Netto-Null und Kreislaufwirtschaft konzentrieren, damit zukünftige Generationen ein besseres Leben genießen und zu einer besseren Zukunft beitragen können.”

Weitere Informationen auf: www.lg.com/at

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Zur Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse klicken Sie bitte oben. Durch Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der möglichen Veröffentlichung zu.