Fronius Energy Package ab Juni erhältlich

von Thomas Buchbauer

Nachrüsten von bestehenden PV-Systemen
„Das Fronius Energy Package ist eine kompromisslose Speicherlösung. Der größte Vorteil gegenüber anderen Speicherlösungen liegt in der hohen Flexibilität des Gesamtsystems”, erklärt Spartenleiter Martin Hackl. Zudem punktet das Fronius Energy Package durch die Multi Flow Technology. Diese ermöglicht das Nachrüsten von bestehenden PV-Systemen und erhöht den Eigenverbrauchsanteil.

Fronius Energy Package – Die Komponenten Die Multi Flow Technologie beschreibt den umfassenden Ansatz der Energieflusssteuerung, mit der der Wechselrichter zum intelligenten Knotenpunkt sämtlicher Stromflüsse wird.
Das Fronius Energy Package besteht aus dem Wechselrichter Fronius Symo Hybrid, der Fronius Solar Battery und dem Fronius Smart Meter. Der Wechselrichter Fronius Symo Hybrid ist gleichzeitig Photovoltaik- und Batteriewechselrichter. Er ist in den Leistungsklassen 3, 4 und 5 kW erhältlich und speist dreiphasig ein.
Die Fronius Solar Battery ist eine Lithium-Eisenphosphat Batterie, das bedeutet eine lange Lebensdauer, kurze Ladezeiten und eine hohe Entladetiefe. Das heißt, dass 80 Prozent der Gesamtkapazität genutzt werden können. Zudem gewährt diese Technologie ein hohes Maß an Sicherheit, da keine Abgabe von Sauerstoff oder Wasserstoffgas möglich ist. Die Spannung beträgt zwischen 120 und 460 Volt. Die Speicherkapazität der Batterie ist flexibel wählbar und kann in 1,2 kWh Schritten auf bis zu 9,6 kWh erweitert werden.
Der Fronius Smart Meter ist ein bidirektionaler Zähler, er misst die Energie, die vom Netz ins Haus fließt und jene, die ins Netz fließt. Er erfasst die Lastkurven des Haushalts und optimiert den Eigenverbrauch. Er ist bereits vorkonfiguriert und wird durch einfaches plug & play direkt im Schaltschrank montiert.

Seit die Familie Kasberger das Fronius Energy Package im Einsatz hat, speichert sie überschüssigen Strom in einer Batterie und maximiert ihren Eigenverbrauchsanteil. Weitere Vorteile der Fronius Speicherlösung
Die kompakte Lösung ist dank SnapINverter Technologie schnell und einfach zu installieren. Durch den modularen Aufbau nimmt sie auf die individuellen Bedürfnisse jedes Kunden Rücksicht. Bei einem Stromausfall wird der gesamte Haushalt, auch ohne Speicher, mit Energie versorgt. WLAN-Hotspot, Webinterface, Zähleranbindung oder Schnittstellen zum Energieversorgungsunternehmen, der Fronius Symo Hybrid bietet alle Kommunikationsfunktionen.

Erster Schritt in Richtung Unabhängigkeit geschaffenEnergieunabhängigkeit und eine Reduktion der Stromkosten waren die Beweggründe von Familie Kasberger, ihre bestehende PV-Anlage durch ein Fronius Energy Package zu erweitern.
Christian Kasberger interessierte sich schon länger für das Thema Photovoltaik und entschied sich daher im Jahr 2012 für die Installation einer PV-Anlage am eigenen Hausdach. Zunächst wurde diese mit einem Fronius Symo ausgestattet. Die Jahresstromproduktion beträgt 7.500 kWh. 30 Prozent Eigenverbrauchsquote reduzierten dabei die Stromrechnung maßgeblich.

Die bestehende Anlage wurde im August 2014 um einen Fronius Symo Hybrid 4.0 und eine Fronius Solar Battery 7.5 erweitert. Seitdem speichert die Familie überschüssigen Strom in einer Batterie und maximiert ihren Eigenverbrauchsanteil.

„Für mich gewinnt das Thema Energieunabhängigkeit immer mehr an Bedeutung. Mit dem Fronius Symo Hybrid können wir uns zu einem Großteil vom öffentlichen Stromnetz lösen. Durch dezentrale Energieerzeugung mit lokaler Speicherung liefern wir unseren Beitrag zur Reduktion von konventioneller Energieerzeugung, die durch fossile Brennstoffe oder mittels Kernspaltung gewonnen werden”, sagt Christian Kasberger.

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Zur Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse klicken Sie bitte oben. Durch Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der möglichen Veröffentlichung zu.