Vielfalt aus eigenem Hause:

Keba zählt zu Europas größten Wallbox-Herstellern

von David Lodahl
Foto: © Keba AG

Mit über 250.000 verkauften Wallboxen entwickelt sich Keba zu einem der größten Hersteller für Ladelösungen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. „Mit der Herstellung von intelligenten und langlebigen Ladelösungen ist Keba der österreichische Experte in einer prosperierenden Branche“, freut sich Christoph Knogler, CEO Keba Energy Automation. Im Geschäftsfeld Energy Automation hat sich der österreichischen Automatisierungsexperten Keba AG auf Ladestationen für Elektromobilität und Heizungssteuerung für Wärmepumpen und Biomasse Heizungen spezialisiert.

Erfolgreich seit über einem Jahrzehnt
Die KeContact P30 Green Edition

Die in Linz produzierten KeContact-Wallboxen stehen für eine verlässliche Ladung von Fahrzeugakkus. (Bild: Keba AG)

Keba ist nicht nur ein etablierter Player in der Herstellung von innovativen und langlebigen Ladelösungen. Seit über 10 Jahren ist das Linzer Unternehmen in dieser Branche erfolgreich unterwegs und hat somit maßgeblich Pionierarbeit in Sachen Ladeinfrastruktur für Elektro-Fahrzeuge geleistet.

Was das Unternehmen besonders auszeichnet, ist die hauseigene Elektronikentwicklung und -fertigung. Diese Fertigungstiefe sorgt für höchstes Qualitätsniveau, maximale Sicherheit sowie Zuverlässigkeit. Mit dem klaren Fokus auf Nachhaltigkeit werden die Komponenten für die Ladestationen außerdem weitestgehend regional bezogen, was sich positiv auf den CO2-Ausstoß auswirkt.

Dank eines umfangreichen Produktportfolios und großer Variantenvielfalt hat Keba für jeden Anwendungsfall die passende Ladelösung. Die robusten und in Österreich hergestellten KeContact- Wallboxen haben sich hunderttausendfach im Langzeiteinsatz bewährt und stehen für eine sichere und verlässliche Ladung von Fahrzeugakkus – „damit Ihr Elektrofahrzeug immer bereit ist, wenn Sie es brauchen“, erklärt Christoph Knogler.

Über 250.000 Wallboxen – aus Österreich in die ganze Welt

Wie gut sich das auf Elektromobilität spezialisierte Geschäftsfeld der Keba seither entwickelt hat, belegt die Anzahl der bisher produzierten Ladestationen: Anfang 2021 wurde die Marke von 250.000 Wallboxen geknackt. Damit zählt Keba zu einem der größten Wallbox-Produzenten Europas. Hergestellt werden die Wallboxen in Linz/Österreich.

Die Nachfrage nach Ladelösungen aus Linzer Fertigung reißt nicht ab, da sich immer mehr Menschen für einen PKW mit Elektroantrieb entscheiden. So wurden lt. ACEA-Bericht zum Beispiel 2020 in Europa um rund 300 % mehr Hybrid- oder E-Autos zugelassen als im Vorjahr. Dieser Trend wird sich auch 2021 fortsetzen. Gute Aussichten also für den oberösterreichischen Hersteller von innovativen und zugleich langlebigen Wallboxen.

Weitere Informationen auf www.keba.com.

a-series EN Type2-6m Cable 11 kW
Modell a-series EN Type2-6m Cable 11 kW
Material PC (Polycarbonat)
Montageart (Innen / Außen) Innen- und Außenbereich
Anschlusstypen Federzugklemme
Anschlussmöglichkeiten Oberseite (Aufputz), Rückseite (Unterputz)
Max. Absicherung 32 Ampere
Anzahl nutzbarer Phasen 1-phasig oder 3-phasig
Fehlerstromschutz Interne Gleichfehlerstromüberwachung (RDC-DD):
> 6 mA (Charakteristik gemäß IEC 62955, < 10 s)
Lastmanagement nein
Netzspannung 50 Hz
Anschlussleistung Anschlussquerschnitt der Versorgung:
Mindestquerschnitt (abhängig vom Kabel und der Verlegeart)
16 A Nennstrom: 5 x 2,5 mm2
32 A Nennstrom: 5 x 6,0 mm2
Querschnitt (Kabel): 0,2 – 16 mm2
Leistung pro Ausgang 2,3 bis 22 kW
RFID (ja / nein) nein/variantenabhängig
Digitale Schnittstelle Ethernet-Schnittstelle
Ethernet2: RJ45 (für Debug)
USB-Schnittstelle
Typ: A, USB 2.0 (Hi-Speed)
Anzahl Ladepunkte 1
c-series EN Type 2 4m Cable 22 kW-MID
Modell c-series EN Type 2 4m Cable 22 kW-MID
Material PC (Polycarbonat)
Montageart (Innen / Außen) Innen- und Außenbereich
Anschlusstypen Federzugklemme
Anschlussmöglichkeiten Oberseite (Aufputz), Rückseite (Unterputz)
Max. Absicherung 32 Ampere
Anzahl nutzbarer Phasen 1-phasig oder 3-phasig
Fehlerstromschutz Interne Gleichfehlerstromüberwachung (RDC-DD): ≥ 6 mA
Lastmanagement ja
Netzspannung 50 Hz
Anschlussleistung Anschlussquerschnitt der Versorgung:
Mindestquerschnitt (abhängig vom Kabel und der Verlegeart)
16 A Nennstrom: 5 x 2,5 mm2
32 A Nennstrom: 5 x 6,0 mm2
Querschnitt:
Starr / flexibel: 0,2 – 16 mm2
Flexibel mit Aderendhülse mit / ohne Kunststoffhülse: 0,25 – 10 mm2
Leistung pro Ausgang 2,3 bis 22 kW
RFID (ja / nein) nein/variantenabhängig
Digitale Schnittstelle Ethernet-Schnittstelle
Ethernet1: LSA+ Klemmen
Datenübertragungsrate: 10/100/1.000 Mbit/s
Ethernet2: RJ45 (für Debug)
USB-Schnittstelle
Typ: A, USB 2.0 (Hi-Speed)
Anzahl Ladepunkte 1
x-series EN Type 2 Socket 22 kW-WLAN/4G-RFID-ME
Modell x-series EN Type 2 Socket 22 kW-WLAN/4G-RFID-ME
Material PC (Polycarbonat)
Montageart (Innen / Außen) Innen- und Außenbereich
Anschlusstypen Federzugklemme
Anschlussmöglichkeiten Oberseite (Aufputz), Rückseite (Unterputz)
Max. Absicherung 32 Ampere
Anzahl nutzbarer Phasen 1-phasig oder 3-phasig
Fehlerstromschutz Interne Gleichfehlerstromüberwachung (RDC-DD):
> 6 mA (Charakteristik gemäß IEC 62955, < 10 s)
Lastmanagement ja
Netzspannung 50 Hz
Anschlussleistung Anschlussquerschnitt der Versorgung:
Mindestquerschnitt (abhängig vom Kabel und der Verlegeart)
16 A Nennstrom: 5 x 2,5 mm2
32 A Nennstrom: 5 x 6,0 mm2
Querschnitt:
Starr / flexibel: 0,2 – 16 mm2
Flexibel mit Aderendhülse mit / ohne Kunststoffhülse: 0,25 – 10 mm3
Leistung pro Ausgang 2,3 bis 22 kW
RFID (ja / nein) ja/variantenabhängig
Digitale Schnittstelle Ethernet-Schnittstelle
Ethernet1: LSA+ Klemmen
Datenübertragungsrate: 10/100/1.000 Mbit/s
Ethernet2: RJ45 (für Debug)
USB-Schnittstelle
Typ: A, USB 2.0 (Hi-Speed)
Mobilfunk-Kommunikation 4G/LTE
LTE CAT 1
Download: 10,2 MBit/s*
Upload: 5,2 MBit/s*
*Abhängig von externen Einflüssen
Anzahl Ladepunkte 1

 

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Zur Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse klicken Sie bitte oben. Durch Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der möglichen Veröffentlichung zu.